E-Commerce: Digitalisierung im Handel
und Vertrieb

Stimmung in der Branche

Der Einkauf im Internet direkt beim Hersteller, bei Händlern oder über Marktplätze ist aus dem Alltag seit vielen Jahren nicht mehr wegzudenken und Normalität geworden. Die Branche wächst weiterhin stark. Der Gesamt-E-Commerce-Umsatz betrug in Deutschland laut Erhebungen des Handelsverbands im Jahr 2018 53,4 Milliarden Euro. Das sind zehn Prozent mehr als im Vorjahr und etwa fünfmal so viel wie vor zehn Jahren. Dabei spielt Platzhirsch Amazon mit fast 8,6 Milliarden Euro Umsatz in 2018 die größte Rolle. Auf Platz Zwei folgt mit relevantem Abstand otto.de mit knapp unter drei Milliarden Euro Umsatz und auf Rang Drei Zalando mit mit rund 1,4 Milliarden Euro Umsatz.

53,4 Mrd. €
Gesamtumsatz E-Commerce in Deutschland in 2018
8,6 Mrd. €
Umsatz Amazon Deutschland in 2018
47 Mio.
Anzahl der Online-Käufer in Deutschland
2 %
Besitzer einer Alexa, die diese schon mal zum Einkauf verwendet haben (weltweit, 2018)

E-Commerce: Digitalisierung im Handel
und Vertrieb

Erfolgreiche Branchen

Die umsatzstärksten Branchen liegen in den Produktbereichen “Fashion & Accessoires” (mit 13,2 Milliarden Euro Umsatz in 2018), Unterhaltungselektronik (13 Milliarden Euro), “Freizeit & Hobby” (acht Milliarden Euro), “Wohnen & Einrichten” (4,9 Milliarden Euro) und der “Fast Moving Consumer Goods”, das sind zum Beispiel Lebensmittel und Körperpflegeprodukte (4,5 Milliarden Euro). Zu den neuen und erfolgversprechenden Produkten und Services im Online-Shopping gehören Branchen, die bislang als schlecht oder nur kompliziert online anzubieten galten, und nun aber durch das an E-Commerce gewöhnte Nutzerverhalten eine Chance bekommen, zum Beispiel im Bereich der großen Baustoffe für den Hausbau oder bei Frischeprodukten.

Basis-Technologien: Shop-Systeme

Im elektronischen Handel geht nichts ohne funktionale und intelligente Webshop-Systeme. Diese bilden für die Online-Händler die Basis, ihre Produkte mit Bildern und Daten sichtbar zu machen und die Verknüpfung zwischen Website, Warenwirtschaftssystem sowie Logistik nahtlos zu gestalten. Je nach Größe und Bedarf an Funktionalitäten gibt es sehr unterschiedliche Systeme. Für einfachere und kleinere Shops gibt es Plugin-Lösungen für WordPress wie WooCommerce oder Anbieter wie Shopify. Für größere Plattformen sind eher Magento, Spryker oder Commercetools geeignet. Hier gilt es die Anforderungen mit Nutzen und Kosten genau abzuschätzen und die auf dem Markt befindlichen Tools auf ihre Eignung für das jeweilige Projekt zu prüfen.

Wichtige Partner: Versand, Logistik und Payment

Ohne ein gutes Versandsystem mit schneller, effizienter Logistik und verlässliche, breit aufgestellte Zahlungspartner geht im Electronic Commerce gar nichts. Kunden erwarten heute eine extrem schnelle Zustellung ihrer bestellten Produkte. Amazon macht es vor mit maximal ein bis zwei Tagen Lieferzeit. Hier stellen die Versandpartner wie DHL, DPD, Hermes oder UPS oftmals eine relevante Herausforderung da, denn sie sind meist das Nadelöhr aufgrund beschränkter Kapazitäten und eine große Fehlerquelle. Nicht ohne Grund hat Amazon daher eine eigene Versandstruktur gegründet und baut diese weiter aus. Im Bereich Payment hat sich gezeigt, dass eine Vielzahl an Zahlungsmöglichkeiten für Kunden wichtig ist. Dabei sticht die risikolos wirkende “Zahlung auf Rechnung” hervor. Sie ist laut einer Studie des Kölner Handelsinstitut mit 42 Prozent die beliebteste Zahlungsart. Danach folgt PayPal mit 32 Prozent.

Wo geht die Reise hin?

Es gibt eine Vielzahl an Trends im Online-Handel. Dazu gehören u. a. der verstärkte Einsatz von Augmented und Virtual Reality (deutsch: erweiterte bzw. virtuelle Realität), insbesondere im Bereich der Inneneinrichtung. Damit wird es beispielsweise möglich, große und teure Möbel vor dem Kauf mit dem Smartphone virtuell in das eigene Wohnzimmer zu stellen. IKEA und das Einrichtungshaus Stilwerk bieten hier bereits Lösungen an. Auch das so genannte Omni-Channel-Konzept, welches den stationären Handel durch zum Beispiel “Click & Collect”-Konzepte einbezieht wird mehr an Bedeutung gewinnen.

Ausgewählte Referenzen aus der Branche

GA
E-Commerce / Berlin
Lili Shop Berlin
Das German Accelerator unterstützt deutsche Startups mit hohem Potenzial beim erfolgreichen Markteintritt in den USA und südostasiatischen Märkten.
Jetzt online ansehen
  • PHP7
  • RESPONSIVE DESIGN
  • UI/UX
  • WOOCOMMERCE
  • WORDPRESS
  • HTML5
Lili Shop Berlin
E-Commerce / Berlin
E-Commerce / Stockholm
Jackie Stockholm
Schwedischer Online-Shop für Mode mit Top-Designermarken
Jetzt online ansehen
  • WOOCOMMERCE
  • JAVASCRIPT
  • SASS
  • PHP7
Jackie Stockholm
E-Commerce / Stockholm
Informations- und Kommunikationstechnik / Warschau
Axtel World
Axtel ist ein globaler Anbieter von Geräten und Dienstleistungen für die IKT-Industrie. Das Unternehmen stellt hochwertige Kopfhörer und Telefone her und bietet fortschrittliche Lösungen für Unternehmen.
Jetzt online ansehen
  • RESPONSIVE DESIGN
  • WOOCOMMERCE
  • MYSQL
  • CSS3
  • UI
  • UX
  • PHP
  • HTML5
Axtel World
Informations- und Kommunikationstechnik / Warschau
Papierindustrie / Skandinavien
Reus
Eine komplexe B2B-Corporate-Webseite mit einem umfassenden Produkt-Katalog inkl. der Produkt-Suchmaschine.
Jetzt online ansehen
  • WORDPRESS
  • UI
  • UX
  • RESPONSIVE DESIGN
Reus
Papierindustrie / Skandinavien

Unsere Dienstleistungen für E-Commerce

Webdesign

Professionelles und wirkungsvolles Webdesign für E-Commerce

Webentwicklung

Entwicklung hochwertiger Webseiten und Digitaller Plattformen

Digitale Plattformen

Entwicklung komplexer Plattformen und Marktplätzen für Produkte und Dienstleistungen.

Suchmaschinenoptimierung

On-Page, Off-Page und technische SEO Maßnahmen für Ihr Webseite und Digitale Plattform

Der frische Content aus unserem

Transformation Blog

Branchenexpertise

Wir helfen mit unserer Expertise in Bereichen des Webdesigns, der Webentwicklung und des Cloud-Computings Firmen aus wichtigen Branchen für die deutschte Wirtschaft.

  • Finanzen
    Beim Aufbau von Vertrauen kann die Digitalisierung wesentlich helfen, da Finanzprodukte durch mehr interaktive und visuelle Elemente besser erklärt werden können.
    Mehr erfahren
  • Bildung
    Bei digitalen, technologiebasierten Bildungs- und Lehrangeboten wird der Begriff “EdTech” oder “EduTech” (von “Education” und “Technology”) verwendet.
    Mehr erfahren
  • E-Commerce
    Der Gesamt-E-Commerce-Umsatz betrug in Deutschland laut Erhebungen des Handelsverbands im Jahr 2018 53,4 Milliarden Euro.
    Mehr erfahren
  • Immobilien
    Die Digitalisierung im Bereich der Immobilienbranche hat viele Facetten. So genannte PropTech-Unternehmen verändern den Markt, insbesondere bei der Vermittlung von Immobilien.
    Mehr erfahren
  • Fashion
    Neben herkömmlichen Ladengeschäften ist heute vor allem der Einkauf von Kleidung im Internet gefragt. Als umsatzstärkste Online-Anbieter gelten aktuell Zalando, Bonprix, Otto und H&M; auch der Multihändler Amazon gehört mit dazu.
    Mehr erfahren
  • Touristik und Transport
    In 2018 erzielte die Logistikbranche insgesamt 274 Milliarden Euro Umsatz und damit etwa sieben Milliarden Euro mehr als im Vorjahr.
    Mehr erfahren
Finanzen
Beim Aufbau von Vertrauen kann die Digitalisierung wesentlich helfen, da Finanzprodukte durch mehr interaktive und visuelle Elemente besser erklärt werden können.
Mehr erfahren
Bildung
Bei digitalen, technologiebasierten Bildungs- und Lehrangeboten wird der Begriff “EdTech” oder “EduTech” (von “Education” und “Technology”) verwendet.
Mehr erfahren
E-Commerce
Der Gesamt-E-Commerce-Umsatz betrug in Deutschland laut Erhebungen des Handelsverbands im Jahr 2018 53,4 Milliarden Euro.
Mehr erfahren
Immobilien
Die Digitalisierung im Bereich der Immobilienbranche hat viele Facetten. So genannte PropTech-Unternehmen verändern den Markt, insbesondere bei der Vermittlung von Immobilien.
Mehr erfahren
Fashion
Neben herkömmlichen Ladengeschäften ist heute vor allem der Einkauf von Kleidung im Internet gefragt. Als umsatzstärkste Online-Anbieter gelten aktuell Zalando, Bonprix, Otto und H&M; auch der Multihändler Amazon gehört mit dazu.
Mehr erfahren
Touristik und Transport
In 2018 erzielte die Logistikbranche insgesamt 274 Milliarden Euro Umsatz und damit etwa sieben Milliarden Euro mehr als im Vorjahr.
Mehr erfahren
Finanzen
Kundenstories

Kundenstories

Ich habe mit der Firma Alphta Digital Lab an verschiedenen Projekten gearbeitet und war immer hochgradig zufrieden mit ihr Qualität und Effizienz - ich kann Alphta als soliden Geschäftspartner nur weiterempfehlen!

Dominik Matyka • Serial Entrepreneur

Das Team von Alphta hat uns bei der Entwicklung der neuen Unternehmenswebseite unterstützt. Besonders positiv war an der Zusammenarbeit die hohe Flexibilität des Teams von Alphta sowie technisch exzellente Umsetzung kurz vor einem sehr wichtigen Termin.

Seb Downie-Blackwell • SIXMOREVODKA studio GmbH
Tim Fabian Besser

Das Team von Alphta hat mich bei verschiedenen digitalen Projekten, unter anderem bei der Entwicklung einer Digitalplattform sowie bei der Erstellung einer Webseite unterstützt. Besonders positiv ist die unkomplizierte, agile und saubere Arbeit des Teams von Alphta hervorzuheben!

Tim Fabian Besser • Besser Digital GmbH

Ein Workshop von einer Woche, in dem nicht nur ein halbes Dutzend unserer Kollegen eine fundierte Einführung in die Angular-Entwicklung bekommen haben, sondern in dem quasi nebenbei die erfolgskritischen Teile unserer Anwendung entstanden ist. – Das hat unsere kühnsten Erwartungen übertroffen!

Stephan Frenzel • KYBEIDOS GmbH
Hello!
Lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen!
Lukasz Gawrys
Inhaber