Digitalisierung in der Branche:
soziale Unternehmen und Fair Trade

Stimmung in der Branche

In Zeiten von Globalisierung und Klimawandel beschäftigen die Menschen Themen wie nachhaltiger Konsum und soziale Verantwortung immer mehr. Das spiegelt sich auch in den Umsatzzahlen wider. Im Jahr 2018 wurden in Deutschland mit Fair Trade-Produkten insgesamt 1,6 Milliarden Euro umgesetzt. In 2017 waren es noch 1,3 Milliarden Euro, somit ließ sich ein Plus von 22 Prozent erwirtschaften. Zu verdanken ist diese Summe den mittlerweile über 15 Millionen Menschen in Deutschland, die beim Einkauf auf fair trade-zertifizierte Produkte achteten. Im Jahr 2017 waren es noch knapp eine Million Menschen weniger. Die Digitalisierung wird in diesen Bereichen einen weiteren Anstieg mit sich bringen und noch bessere Voraussetzungen schaffen können. 

5,33 Mrd. €
Höhe der Geldspenden in Deutschland (2018)
>600.000
Anzahl gemeinnütziger Organisationen in Deutschland (2018)
8,9 %
Anteil der ökologischen Anbaufläche in Deutschland in 2018
69 %
Anteil Käufer von Fair Trade-Produkten in Deutschland in 2018

Digitalisierung in der Branche:
soziale Unternehmen und Fair Trade

Fair Trade-Produkte

Das Fair Trade-Zertifikat ist in deutschen Märkten längst nicht mehr unbekannt. Immer häufiger werden Lebensmittel mit diesem Siegel geschmückt. Zu den am meisten gehandelten Fair Trade-Lebensmitteln gehören Kaffee mit einem Anteil von 36 Prozent am Gesamtumsatz der Fair Trade-Produkte, Bananen/Südfrüchte (elf Prozent), Eiscreme (sieben Prozent) und Schokolade (vier Prozent). Daneben boomt aber auch das Geschäft mit Textilien (sechs Prozent) und Blumen (neun Prozent) aus ökologischem Anbau. Vegane und faire Kosmetik liegt absatztechnisch zwar noch weit hinter den Lebensmitteln, dennoch lässt sich auch hier ein Trend erkennen. Das Bedürfnis der Menschen nach natürlichen Produkten steigt stetig.

Online-Markt hat Chancen erkannt

Insbesondere über den Online-Handel und soziale Kanäle lässt sich leichter auf das Thema Fair Trade aufmerksam machen und so ein Kundenstamm gewinnen. Dies ist der Grund für einen wachsenden Anteil an E-Commerce-Unternehmen mit Fair Trade-Standards. 2009 wurde beispielsweise das deutsche Unternehmen Greenality gegründet, das sich auf den Vertrieb von ökologisch nachhaltiger Mode konzentriert. Verkauft wird hier unter anderem Kleidung der Marken Bleed Clothing oder Armedangels. Statt Polyester und Viskose nutzen die Öko-Hersteller Rohstoffe wie Bio-(Baum-)Wolle, Kork und Tencel. Daneben werden Polyester und Plastik recycelt und Mindestpreise für bestimmte Produktmengen festgelegt.

Digitalisierung als Stütze

Das Ziel des Fair Trade ist neben einem nachhaltigen Anbau von Rohstoffen die Unterstützung und Förderung der Erzeuger, zum Beispiel durch Zahlung von Mindestlöhnen oder Prämien. Dass ein technischer Fortschritt hierzu beitragen kann, liegt auf der Hand. In Afrika beispielsweise verfügt noch immer weniger als die Hälfte der Menschen über einen Internetanschluss. Mit Hilfe des Einsatzes neuer Technologien könnte die Infrastruktur in Entwicklungsländern wie Afrika erheblich verbessert werden. Durch kontinuierlichen Austausch dank digitaler Vernetzung könnte die Wertschöpfungskette eines Produktes transparent gemacht und die Arbeitsbedingungen weiter verbessert werden. Autonome Fahrzeuge tragen überdies zu einer weniger belasteten Umwelt und Kosteneinsparungen bei. So könnten die Löhne in Schwellenländern weiter angehoben werden.

Soziale Unternehmen

Gemeinnützige, karitative und soziale Unternehmen fokussieren sich immer stärker auf Präsenzen im Web und auf digitale Angebote. So gibt es eine Reihe an Online-Spendenplattformen oder Websites, auf denen Spender sich über den aktuellen Stand von Hilfsprojekten informieren können. Zu den bekanntesten digitalen Plattformen für Spenden gehört betterplace.org, die in der Rechtsform einer gemeinnützigen Aktiengesellschaft registriert sind.

Ausgewählte Referenzen aus der Branche

Sozialhilfeträger / Berlin
Einhorn
Die Einhorn gGmbh hat es sich zum Ziel gesetzt, Kindern, Jugendlichen und Familien bei der Gestaltung ihrer Zukunft individuelle Hilfestellungen zu geben.
Jetzt online ansehen
  • PHP7
  • RESPONSIVE DESIGN
  • UI
  • UX
  • WEBDESIGN
  • HTML5
Einhorn
Sozialhilfeträger / Berlin
Autovermittlung / Europe
Erento
ist Europas größtes Online-Mietportal!
Jetzt online ansehen
  • PHP7
  • REST
  • WORDPRESS
  • MYSQL
  • SASS
  • CSS3
  • API
  • ANGULAR2
  • HTML5
  • BEM
Erento
Autovermittlung / Europe

Unsere Dienstleistungen für soziale Unternehmen und Fair Tradebranche

Webdesign

Professionelles und wirkungsvolles Webdesign für soziale Unternehmen und Fair Tradebranche

Webentwicklung

Entwicklung hochwertiger Webseiten und Digitaller Plattformen

Digitale Plattformen

Entwicklung komplexer Plattformen und Marktplätzen für Produkte und Dienstleistungen.

Suchmaschinenoptimierung

On-Page, Off-Page und technische SEO Maßnahmen für Ihr Webseite und Digitale Plattform

Der frische Content aus unserem

Transformation Blog

Branchenexpertise

Wir helfen mit unserer Expertise in Bereichen des Webdesigns, der Webentwicklung und des Cloud-Computings Firmen aus wichtigen Branchen für die deutschte Wirtschaft.

  • Finanzen
    Beim Aufbau von Vertrauen kann die Digitalisierung wesentlich helfen, da Finanzprodukte durch mehr interaktive und visuelle Elemente besser erklärt werden können.
    Mehr erfahren
  • Bildung
    Bei digitalen, technologiebasierten Bildungs- und Lehrangeboten wird der Begriff “EdTech” oder “EduTech” (von “Education” und “Technology”) verwendet.
    Mehr erfahren
  • E-Commerce
    Der Gesamt-E-Commerce-Umsatz betrug in Deutschland laut Erhebungen des Handelsverbands im Jahr 2018 53,4 Milliarden Euro.
    Mehr erfahren
  • Immobilien
    Die Digitalisierung im Bereich der Immobilienbranche hat viele Facetten. So genannte PropTech-Unternehmen verändern den Markt, insbesondere bei der Vermittlung von Immobilien.
    Mehr erfahren
  • Fashion
    Neben herkömmlichen Ladengeschäften ist heute vor allem der Einkauf von Kleidung im Internet gefragt. Als umsatzstärkste Online-Anbieter gelten aktuell Zalando, Bonprix, Otto und H&M; auch der Multihändler Amazon gehört mit dazu.
    Mehr erfahren
  • Touristik und Transport
    In 2018 erzielte die Logistikbranche insgesamt 274 Milliarden Euro Umsatz und damit etwa sieben Milliarden Euro mehr als im Vorjahr.
    Mehr erfahren
alphta.de
Finanzen
Beim Aufbau von Vertrauen kann die Digitalisierung wesentlich helfen, da Finanzprodukte durch mehr interaktive und visuelle Elemente besser erklärt werden können.
Mehr erfahren
Bildung
Bei digitalen, technologiebasierten Bildungs- und Lehrangeboten wird der Begriff “EdTech” oder “EduTech” (von “Education” und “Technology”) verwendet.
Mehr erfahren
E-Commerce
Der Gesamt-E-Commerce-Umsatz betrug in Deutschland laut Erhebungen des Handelsverbands im Jahr 2018 53,4 Milliarden Euro.
Mehr erfahren
Immobilien
Die Digitalisierung im Bereich der Immobilienbranche hat viele Facetten. So genannte PropTech-Unternehmen verändern den Markt, insbesondere bei der Vermittlung von Immobilien.
Mehr erfahren
Fashion
Neben herkömmlichen Ladengeschäften ist heute vor allem der Einkauf von Kleidung im Internet gefragt. Als umsatzstärkste Online-Anbieter gelten aktuell Zalando, Bonprix, Otto und H&M; auch der Multihändler Amazon gehört mit dazu.
Mehr erfahren
Touristik und Transport
In 2018 erzielte die Logistikbranche insgesamt 274 Milliarden Euro Umsatz und damit etwa sieben Milliarden Euro mehr als im Vorjahr.
Mehr erfahren
Finanzen
Kundenstories

Kundenstories

Das Team von Alphta hat uns bei der Entwicklung der neuen Unternehmenswebseite unterstützt. Besonders positiv war an der Zusammenarbeit die hohe Flexibilität des Teams von Alphta sowie technisch exzellente Umsetzung kurz vor einem sehr wichtigen Termin.

Seb Downie-Blackwell • SIXMOREVODKA studio GmbH

Ich habe mit der Firma Alphta Digital Lab an verschiedenen Projekten gearbeitet und war immer hochgradig zufrieden mit ihr Qualität und Effizienz - ich kann Alphta als soliden Geschäftspartner nur weiterempfehlen!

Dominik Matyka • Serial Entrepreneur

Ein Workshop von einer Woche, in dem nicht nur ein halbes Dutzend unserer Kollegen eine fundierte Einführung in die Angular-Entwicklung bekommen haben, sondern in dem quasi nebenbei die erfolgskritischen Teile unserer Anwendung entstanden ist. – Das hat unsere kühnsten Erwartungen übertroffen!

Stephan Frenzel • KYBEIDOS GmbH
Tim Fabian Besser

Das Team von Alphta hat mich bei verschiedenen digitalen Projekten, unter anderem bei der Entwicklung einer Digitalplattform sowie bei der Erstellung einer Webseite unterstützt. Besonders positiv ist die unkomplizierte, agile und saubere Arbeit des Teams von Alphta hervorzuheben!

Tim Fabian Besser • Besser Digital GmbH
Hello!
Lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen!
Lukasz Gawrys
Inhaber



Copyright by Alphta Digital Lab
Made with love in Berlin