Digitalisierung in der Branche:
der Maschinenbau

Stimmung in der Branche

Mit mehr als 6.500 deutschen Unternehmen und über einer Million Beschäftigten stellt die Maschinenbaubranche einen der bedeutendsten Wirtschaftszweige überhaupt dar. Deutschland hat sich in den vergangenen Jahren neben China und den USA sehr gut positioniert. Im Jahr 2018 wurden insgesamt etwa 233 Milliarden Euro erwirtschaftet. Dieses Umsatzergebnis konnte lediglich von der Automobilbranche überboten werden. Als wichtigste Bereiche des Maschinenbaus galten 2018 vor allem Werkzeugmaschinen, Antriebstechnik und Fördermittel. Um zukünftig wettbewerbsfähig bleiben zu können, muss sich auch dieses Gebiet mit dem wichtigen Thema Digitalisierung auseinandersetzen. In diesem Zusammenhang ist der Begriff Industrie 4.0 in aller Munde.  

218.200 €
Umsatz je Beschäftigter im Maschinenbau in 2018
2,8 %
Umsatzanstieg 2017 zu 2018
91 %
Kapazitätsauslastung im Maschinen- und Anlagenbau in 2018
2,6 Billionen €
Weltweiter Umsatz im Maschinenbau in 2018

Digitalisierung in der Branche:
der Maschinenbau

Industrie 4.0

Die Bezeichnung Industrie 4.0 soll eine Analogie zur vierten industriellen Revolution darstellen. Die erste industrielle Revolution war der Einsatz von Wasser- und Dampfmaschinen. Daraufhin wurde mit der Zweiten elektrische Energie genutzt und die Fließbandarbeit fand ihren Ursprung. Der Gebrauch von Elektronik und Informationstechnik bedeutete dann die dritte Wende. Nun soll mit der Digitalisierung die vierte industrielle Revolution eingeleitet werden. Allein die Verwendung eines solchen Terminus verdeutlicht schon die Bedeutung der technischen Weiterentwicklung in der Industrie. Durch neue Technologien sollen Menschen, Anlagen, Maschinen und fertige Produkte ganzheitlich miteinander vernetzt werden, um die Effizienz zu steigern und Kosten einzusparen. Daneben bedeutet Digitalisierung aber auch einen Umbruch der internen Unternehmensprozesse und -organisation, weshalb. Insofern finden Maschinenbauunternehmen sich zukünftig nicht länger nur in der Rolle des Anbieters, sondern ebenso in der des Anwenders wieder.

Bedeutung für die Beschäftigten  

Das vorrangige Ziel des technischen Fortschritts ist, wie bereits erwähnt, eine umfassende Verknüpfung aller Elemente. Durch die Vernetzung können dann alle relevante Daten gesammelt und analysiert werden. Diese Daten werden in einer digitalen Akte gespeichert. So kann zum Beispiel eine vorausschauende Wartung der Maschinen, der Anlagen und nicht zuletzt der Produkte realisiert werden. Hierbei gilt es, Standards und Formalien festzulegen, beispielsweise durch Schnittstellen, die internationalen Normen entsprechen. Vor allem im Bereich der Produktion wird auch der Einsatz künstlicher Intelligenz Anwendung finden. So wird es zukünftig noch mehr selbständig arbeitende Roboter geben. Daneben werden aber auch Themen wie Service-Portale und Service-Apps und natürlich der Datenschutz die Maschinenbaubranche beschäftigen.

Neue Wettbewerber

Entwicklungen wie digitale Assistenzsysteme oder die sogenannte Smart Factory, eine voll vernetzte Fabrik mit automatisierten Prozessen, erfordern unter anderem die Anwendung von Software, BigData und künstlicher Intelligenz. Diese Tatsache öffnet die Pforten des Maschinenbaus zusätzlich für Wettbewerber anderer Branchen. Die Zusammenarbeit mit diesen wird langfristig erforderlich sein, um wettbewerbsfähig bleiben zu können. Um aber die Kontrolle über die Branche zu behalten, ist es an den Unternehmen, neue digitale Geschäftsfelder und -modelle zu entwickeln und interne Vorgänge anzupassen. Bislang sind es allerdings vor allem die großen Maschinenbauunternehmen, in denen die Digitalisierung Einzug hält und Ansätze der Leitlinie Industrie 4.0 umgesetzt werden. Kleinere Unternehmen sind hinsichtlich dieses Wandels bisher noch weniger fortgeschritten.

Ausgewählte Referenzen aus der Branche

Beauty / Weilheim in Oberbayern
Weckerle
Die Firma Weckerle stellet innovative Abfüllmaschinen für die Kosmetikindustrie sowie schlüsselfertige Farbkosmetik-Produkte für bekannte internationale Schönheitsmarken her.
Jetzt online ansehen
  • PHP7
  • WORDPRESS
  • MYSQL
  • ANIMATIONS
  • CSS3
  • HTML5
Weckerle
Beauty / Weilheim in Oberbayern
Baubranche / Leipzig
Winter Holztechnik
Winter Holztechnik ist ein renommierter deutscher Hersteller von Holz- und Metallbearbeitungsmaschinen. Wir haben eine offizielle Website für B2B-Kunden auf dem polnischen Markt vorbereitet.
Jetzt online ansehen
Winter Holztechnik
Baubranche / Leipzig

Unsere Dienstleistungen für Maschinenbaubranche

Webdesign

Professionelles und wirkungsvolles Webdesign für Maschinenbraubranche

Webdesign

Entwicklung hochwertiger Webseiten und Digitaller Plattformen

Digitale Plattformen

Entwicklung komplexer Plattformen und Marktplätzen für Produkte und Dienstleistungen.

Suchmaschinenoptimierung

On-Page, Off-Page und technische SEO Maßnahmen für Ihr Webseite und Digitale Plattform

Der frische Content aus unserem

Transformation Blog

Branchenexpertise

Wir helfen mit unserer Expertise in Bereichen des Webdesigns, der Webentwicklung und des Cloud-Computings Firmen aus wichtigen Branchen für die deutschte Wirtschaft.

  • Finanzen
    Beim Aufbau von Vertrauen kann die Digitalisierung wesentlich helfen, da Finanzprodukte durch mehr interaktive und visuelle Elemente besser erklärt werden können.
    Mehr erfahren
  • Bildung
    Bei digitalen, technologiebasierten Bildungs- und Lehrangeboten wird der Begriff “EdTech” oder “EduTech” (von “Education” und “Technology”) verwendet.
    Mehr erfahren
  • E-Commerce
    Der Gesamt-E-Commerce-Umsatz betrug in Deutschland laut Erhebungen des Handelsverbands im Jahr 2018 53,4 Milliarden Euro.
    Mehr erfahren
  • Immobilien
    Die Digitalisierung im Bereich der Immobilienbranche hat viele Facetten. So genannte PropTech-Unternehmen verändern den Markt, insbesondere bei der Vermittlung von Immobilien.
    Mehr erfahren
  • Fashion
    Neben herkömmlichen Ladengeschäften ist heute vor allem der Einkauf von Kleidung im Internet gefragt. Als umsatzstärkste Online-Anbieter gelten aktuell Zalando, Bonprix, Otto und H&M; auch der Multihändler Amazon gehört mit dazu.
    Mehr erfahren
  • Touristik und Transport
    In 2018 erzielte die Logistikbranche insgesamt 274 Milliarden Euro Umsatz und damit etwa sieben Milliarden Euro mehr als im Vorjahr.
    Mehr erfahren
alphta.de
Finanzen
Beim Aufbau von Vertrauen kann die Digitalisierung wesentlich helfen, da Finanzprodukte durch mehr interaktive und visuelle Elemente besser erklärt werden können.
Mehr erfahren
Bildung
Bei digitalen, technologiebasierten Bildungs- und Lehrangeboten wird der Begriff “EdTech” oder “EduTech” (von “Education” und “Technology”) verwendet.
Mehr erfahren
E-Commerce
Der Gesamt-E-Commerce-Umsatz betrug in Deutschland laut Erhebungen des Handelsverbands im Jahr 2018 53,4 Milliarden Euro.
Mehr erfahren
Immobilien
Die Digitalisierung im Bereich der Immobilienbranche hat viele Facetten. So genannte PropTech-Unternehmen verändern den Markt, insbesondere bei der Vermittlung von Immobilien.
Mehr erfahren
Fashion
Neben herkömmlichen Ladengeschäften ist heute vor allem der Einkauf von Kleidung im Internet gefragt. Als umsatzstärkste Online-Anbieter gelten aktuell Zalando, Bonprix, Otto und H&M; auch der Multihändler Amazon gehört mit dazu.
Mehr erfahren
Touristik und Transport
In 2018 erzielte die Logistikbranche insgesamt 274 Milliarden Euro Umsatz und damit etwa sieben Milliarden Euro mehr als im Vorjahr.
Mehr erfahren
Finanzen
Kundenstories

Kundenstories

Ich habe mit der Firma Alphta Digital Lab an verschiedenen Projekten gearbeitet und war immer hochgradig zufrieden mit ihr Qualität und Effizienz - ich kann Alphta als soliden Geschäftspartner nur weiterempfehlen!

Dominik Matyka • Serial Entrepreneur
Tim Fabian Besser

Das Team von Alphta hat mich bei verschiedenen digitalen Projekten, unter anderem bei der Entwicklung einer Digitalplattform sowie bei der Erstellung einer Webseite unterstützt. Besonders positiv ist die unkomplizierte, agile und saubere Arbeit des Teams von Alphta hervorzuheben!

Tim Fabian Besser • Besser Digital GmbH

Ein Workshop von einer Woche, in dem nicht nur ein halbes Dutzend unserer Kollegen eine fundierte Einführung in die Angular-Entwicklung bekommen haben, sondern in dem quasi nebenbei die erfolgskritischen Teile unserer Anwendung entstanden ist. – Das hat unsere kühnsten Erwartungen übertroffen!

Stephan Frenzel • KYBEIDOS GmbH

Das Team von Alphta hat uns bei der Entwicklung der neuen Unternehmenswebseite unterstützt. Besonders positiv war an der Zusammenarbeit die hohe Flexibilität des Teams von Alphta sowie technisch exzellente Umsetzung kurz vor einem sehr wichtigen Termin.

Seb Downie-Blackwell • SIXMOREVODKA studio GmbH
Hello!
Lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen!
Lukasz Gawrys
Inhaber